Mantrailseminar in Wertheim und Würzburg

vom 10. - 11. März 2018

max. 5 Teilnehmer

(ist bereits ausgebucht)

 

 

 

 

 

 

FRITZI   01.07.06 - 24.11.17    unser Hund mit den meisten Trails, hat seinen Kampf gegen den Krebs leider verloren....

Im Juli 2017 wurde bei Fritzi auf dem Röntgenbild ein Lungentumor festgestellt und die Aussichten, bzw. sein Allgemeinzustand, war zu diesem Zeitpunkt ziehmlich schlecht.

 

35 Tage "Hunde-Reha" am Meer führten dazu, dass es ihm zusehends besser ging. Erst ab Mitte November erlangte der Tumor wieder Oberhand und das traurige Ende

 

rückte unweigerlich näher. Um ihm den Praxisstress zu ersparen, bekam er die Spritze am Mainufer. Im Anblick eines Entenschwarms schlief er friedlich ein. 

 

 

 

ROSSO   04.04.04 - 09.11.16    läuft gerade seinen letzten Trail, double blind und ohne Leine in den Himmel hinein.

Das er da Oben ankommt steht außer Frage, denn er war sein Leben lang ein einzigartiges Vorbild von Hund.

An seinem dritten Geburtstag haben wir unseren Mantrailverein gegründet. Er war von Anfang an im Vereinswappen verewigt, die Symbolfigur unseres Vereins und wird es immer bleiben.

Rosso wird heute im Himmel seinen besten Freund, Gordon-Setter Monello, den er genauso erzogen hat wie English-Setter Fritzi und Bloody Mädel Froni, wieder treffen.

Was uns bleibt, sind viele gute Erinnerungen an einen tollen Kameraden.

Rosso hinterlässt bei uns  in der Familie, im Mantrailverein und vor allem im sozialen Umgang mit allen anderen Tieren, sehr große Spuren.